Computertomograhie - CT

Vor allem zur exakten Beurteilung von Fragmentstellungen und Frakturverläufen bietet sich die CT in der Operationsplanung an, da problemlos komplexe 3-D-Darstellungen angefertigt werden können. Auch die Weichteilschäden können so gut abgeschätzt werden. Tumoröse oder entzündliche Knochenveränderungen sind ebenfalls darstellbar.
Fraktur
Luxation
Abschätzung Weichteilschaden
Tumor und Entzündung

Magnetresonanztomographie - MRT

Vor allem Weichgewebe ist gut in der MRT darstellbar. Die Sehnen, Muskeln und Nerven werden zuverlässig beurteilbar. Ebenso sind (chronisch) entzündliche oder überlastungsbedingte Sehnenveränderungen gut erkennbar. Auch Verletzungsfolgen am Muskelbandapparat und Knorpelschäden lassen sich sicher diagnostizieren.
Tennis- /Golferellbogen
Muskelbandapparat
Verletzungsfolgen
Knorpelbeurteilung